“There’s a quiet storm …“: Mit dem Mitte/Ende der 1970iger Jahre vom US-amerikanischen DJ Melvin Lindsay entwickelten Radioformat “Quiet Storm“ etablierte sich ein Genre mehrheitlich sanft-floatenden Soulgrooves mit unaufdringlicher (und eben genau deshalb umso eindringlicherer) Botschaft in den Ohren und Herzen seiner von da an stetig wachsenden Anhängerschaft.

Luther Vandeross, Al Green, Minnie Riperton und Anita Baker sind die Stars des Quiet Storm, aber auch der relaxte Philly Sound eines Barry White mit seinem Love Unlimited Orchestra, Maurice Whites Groovefamilie Earth, Wind & Fire oder Jazzgrößen wie Wes Montgomery und Grover Washington Jr., Eumir Deodato, Freddie Hubbard, Stanley Turrentine und Bob James. Dem Plattenlabel CTI – um den umtriebigen Produzenten und Kreativkopf Creed Taylor – gelang dabei mit dem 1976 erschienenen Album “Breezin‘“ von George Benson der Geniestreich des Genres schlechthin.

Ganz in der Tradition der überwiegend eher dezent daherkommenden Vibes des Quiet Storm präsentiert das 10-köpfige Grooveorchester “Annie Questions?“ um das charismatische Frontduo Dr. Funky P. & mARy ihr vom tiefgründigen Soul der Blaxploitation-Ära und dem bestechenden R’n’B der Motown- und Stax-Periode geprägtes Liveprogramm “The Silent Revolution“. “Als Künstler ist es uns wichtig, ein Zeichen für Zurückhaltung, Kontemplation, Empathie, Vielfalt und vor allem für Lebensfreude zu setzen“, so Dr. Funky P..

Die aufbauende Grundhaltung ist dabei Programm. Stets entwaffnend optimistisch kreieren die “Questions?“ ihr musikaliches Œuvre aus den Mosaikstücken elaboriert-sensitiver Vocalarrangements, die die Seele streicheln wie eine frische Brise nach einem Tag am Meer, organische Songarrangements, die selbst komplexe Harmonie- und Akkordfolgen positiv konnotieren, prägnant-kaleidoskopischer Bläsersätze, die sich gerne auch einmal zu sphärisch-meditativen Clustern wandeln, auf denen es sich dann ebenso bequem surfen lässt, wie mit dem Longboard auf der perfekten Welle vor der Küste Hawaiis und den Basic-Grooves der Rhythmusgruppe, stets straight-ahead, jedoch ohne den Gegenüber zu überfahren oder zu überfordern. Spontaneität und Individualität der Protagonisten selbstredend mit inbegriffen.

Da ist es dann nicht unbedingt ungewöhnlich, dass der Maximo Lider gesanglich schon mal in die Zeiten der Doo-Wop-Ära Ende der 1950iger Jahre abgleitet, mARy freudig erregt die Miniskirts der California Girls an den ewig sommerlichen Stränden der amerikanischen Pazifikküste preist, die komplette Band sich kurzzeitig in wilde BeBop-Synkopen stürzt, als würde man durch die Stromschnellen des Grand Canyon raften oder das Soulclapping des Publikums zur Basis einer gemeinsamen Improvisation gerät.

“Wir nehmen die Besucher mit auf eine musikalische Reise, die von uns begleitet, instrumentiert, untermalt wird, deren individuelle Ausgestaltung wir aber natürlich jedem selbst überlassen“, so Dr. Funky P.. “Im Rahmen unserer Liveperformance ‘The Silent Revolution‘ haben wir uns deshalb auch ganz bewusst für die Räumlichkeiten im Alten Regina Kino in Germersheim entschieden. Zum einen ermöglicht uns insbesondere diese Location Nähe und Intimität, ermöglicht uns den direkten, unmittelbaren Austausch mit dem Publikum. Zum anderen bieten die technischen Voraussetzungen eines Kinos natürlich zahlreiche Optionen der speziellen Visualisierung, des Setzens optischer Impulse.“

Annie Questions – Live! Am 15.12.2018 ab 20:00 Uhr im Alten Regina Kino,